Veronika Gabel »Algisláva furcae« 10.11.–20.01.2019 Eröffnung: 09.11.2018, 19 Uhr Als Material und Bildgeber für ihre installativen wie fotografischen Arbeiten verwendet die 1982 geborenen Künstler Veronika Gabel großflächige Blätter von Braunalgen: In einem feuchten Zustand erlaubt ihre Beschaffenheit eine variable Formbarkeit, die erst im Trockungsprozess ...Read More

Rachel Lynn Hughes »Fantasy Romance« 06.10.–25.10.2018 Eröffnung: 05.10.2018, 19 Uhr   Die Arbeiten der 1985 geborenen Künstlerin Rachel Lynn Hughes spielen mit den verschiedenen Facetten des Kitsch und verweisen auf eine wechselseitige Präsenz von Anziehung und Ablehnung in einem alltäglichen Kontext. Für ihre Malereien dienen ...Read More

Nschotschi Haslinger »Das gestohlene Lied« 07.09.–22.09.2018 Eröffnung: 31.08.2018, 19 Uhr Kuratiert von Rosa Windt Die Zeichnungen, Collagen, Keramiken und Performances der 1982 geborenen Künstlerin Nschotschi Haslinger zeugen von surrealen teils grotesken Begebenheiten. Medienübergreifend wird der Blick auf von Fabelwesen bevölkerte Szenerien gerichtet und in assoziative ...Read More

5. Veranstaltung der Reihe INTER_SECTIONS: MAPPING QUEER*FEMINIST ART PRACTICES am Do, 16.08.2018 um 19:30 Eva Egermann (Crip Magazine, Wien): CRIP KÜNSTLERISCHE AGENCY. VISUELLER AKTIVISMUS, CRIP MATERIALIEN UND KÜNSTLERISCHE PRAXIS Our crip bravado reaches out like sun rays and emboldens those who need our swagger the ...Read More

Patrick Eicke »Ich verschwand im Nichts« 11.08.–18.08.2018 Eröffnung: 10.08.2018, 19 Uhr Kuratiert von Stephan Jäschke Malerei und Countrysongs von Patrick Eicke: Bilder und Musik fungieren als Mittel die Gegenwart zu reflektieren und zu verdichten. Der Künstler steht als Medium im Spannungsfeld aus ländlicher, dörflicher Isolation ...Read More

4. Veranstaltung der Reihe INTER_SECTIONS: MAPPING QUEER*FEMINIST ART PRACTICES am Do, den 19.07.2018, 19:30 Galerie Genscher, Markstr. 138 Wiebke Schwarzhans (HFBK Hamburg): ARTIFIZIELLE ANGRIFFSFLÄCHEN. LOVELETTER TO PORCELAIN ODER NOTIZEN AUS DER KÜNSTLERISCHEN FORSCHUNG ZU MATERIALITÄT, FASHION & GENDER Ausgehend von der Dada-Künstlerin Hannah Höch und ihrer ...Read More

Pitt Sauerweins Interesse gilt inszenierten Fotografien. Ihre Arbeiten zeigen scheinbar beiläufige Ausschnitte eines alltäglichen Lebens und porträtieren dabei die Künstlerin selbst, ihre Familie und Freunde in teils absurden Situationen. Als Reenactment sind die Bilder Ergebnisse präziser Versuchsaufbauten, innerhalb derer die ...Read More

Siegfried Kärcher spielt "T(r)anz4mation" live am 30.6.2018 in der Galerie Genscher Hamburg. Während die ersten Ambientflächen vom Jupiter erklingen, füllt sich der Galerieraum mit Schwingungen. Die Musik verdichtet sich und transformiert uns mitten in der Galerie in eine Unterwasserwelt. Jetzt Energie! 101 und ...Read More

Joke Janssen (HFBK Hamburg): SICH-HALTEN AUF DER LINIE. ORTE DER AUSDEHNUNG SCHREIBEN   Trans*, non-binary, mixed-race, genderqueer, multinational, bi oder anders „irgendwie dazwischen“. Viele unserer Lebensrealitäten sind auf dem Papier ein Übergangsstadium, können nur gefasst werden als Entweder-Oder oder Weder-Noch, sie sind ein ...Read More

Im Rahmen des blurred edges Festivals für Hamburgs freie Musikszene, Verband für aktuelle Musik in Hamburg. Monomal & Muttermahl, zwei Musiker aus Hamburg, eine musikalische Mischpoke aus manipulierter Kinder-Elektronik, gebastelten Effektgeräten, kaputten Drumcomputern und Circuit Bending KrimsKrams, frei improvisiert und 100 ...Read More

analytisches schrauben und zeichnen. bring your stuff. schraubbares wird zerlegt, um begriffen und als sprengzeichnung angelegt zu werden: lichtmaschinen, handys, lampen, tv, wasserkocher, ... aus: "Wanderjahre in digitalen Zeiten" von Hanne Loreck "[...] Weitere Arbeiten wie TOUCHING RUNNING SYSTEMS, seit 2016, benutzen das grafische ...Read More

2. Veranstaltung der Reihe INTER_SECTIONS: MAPPING QUEER*FEMINIST ART PRACTICES Lorena Juan (Coven Berlin): KANN QUEER-FEMINISTISCHE KUNST HEGEMONIALEN MACHTSTRUKTUREN TROTZEN? COVEN BERLIN ALS BEISPIEL FÜR NEUE WIDERSTÄNDE Obwohl queer-feministische öffentliche Aktionen in den Medien oft oberflächlich dargestellt werden, gibt es einen aktuellen Bedarf Artivism als ...Read More

FINN WAGNER  I thought it would feel good… and I was right. 19. Mai - 03. Juni 2018   Eröffnung: 18. Mai 2018, 19 Uhr Finn Wagner lebt und arbeitet in Köln. In seinen Videoinstallation und Skulpturen verwendet er Materialien wie 3D-Animationen, Found Footage und ...Read More

Finissage und PICKNICK IN DER AUSSTELLUNG DANIEL PEDER ASKELAND Daytime Vessel Samstag, 05. Mai 2018 ab 15 UHR Marktstraße 138 Getränke, Kaffee, Käse, Weintrauben und Brot besorgen wir. Und freuen uns, wenn darüber hinaus viele weitere Kleinigkeiten und ‚Spezialitäten‘ von euch mitgebracht werden. -> Im Rahmen der ...Read More