FEB 06 | BANG BANG GENSCHER

BANG BANG GENSCHER

cadavre exquis musical

Performance von S. Poppe, M. Rotkopf, P. Schewe

Freitag, den 06. Februar 2015, 21 h
Galerie Genscher

Die Antwort war falsch.
Träumen könnt Ihr zu Hause.
Ein Balanceakt zwischen kontrastierenden Werten.

Cadavre exquis :

Je ne vous tolère pas. Je te déteste.
Es sind die Stimmen in meinem Kopf, die man nicht hört.
Les Allemands sont devant Paris !
Vous êtes si naïfs. On peut se demander si les Français ont bien compris.
Ich kann eure Bilder nicht mehr sehen, ich kann es nicht mehr ertragen.
Rue Oberkampf muss flachgerüttelt werden!
Mépris, mépris, mépris pour les Allemands
Es sind immer die, auf die man nicht schaut.
Seufzen um meine Freiheit, c’est la vie ma chérie
Michi tu es juif, tu es juif
Den Urknall hat doch keiner von uns gehört.

Die faktische Wirklichkeit oder den doppelten Sinn zu ahnen, dazu möchten wir herzlich einladen.

Freitag, den 06. Februar 2015, 21 h
BANG BANG GENSCHER
cadavre exquis musical
Performance von S. Poppe, M. Rotkopf, P. Schewe
Galerie Genscher/Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen.
Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0
Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

JAN 30 | A Melancholy Language Of The Future

A Melancholy Language Of The Future

Paulina Gimpel
Jenny Schäfer

An exercise on telepathy (from the ancient Greek τῆλε, tele „distant“
and πάθος, pathos or -patheia meaning “feeling, influence, experience“),
Videoinstallation 2 x 58 min / Sylt, London, Hamburg / 2014

Vernissage
30. Januar 2015, 20 Uhr

Mieke Müller liest „Briefe“.

Es wird Tee geben.

Galerie Genscher/Park
Millerntorplatz 27–48
20359 Hamburg

U3 St. Pauli: am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Öffnungszeiten
31.01. + 01.02.15
16:30 – 22:00 Uhr

https://galerie-genscher.com/2015/01/a-melancholy-language-of-the-future/

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

JAN 23 | White Noise

Was passiert, wenn wir uns nur als Beobachter begreifen? Auf der ständigen Suche bewegen wir uns im rasenden Tempo durch den Raum.
In einem leeren Raum spannen sich Linien. Ein Blick auf diese Fäden und sie beginnen sich weiterzuspinnen. In dieser Menge entstehen Löcher. Ein Schatten entsteht zwischen diesen Fäden. Beginnt er sich zu bewegen, entsteht ein Rauschen. Dieser Moment ist verpasst: er bleibt zurück als Spur einer Erinnerung.

„White Noise“
Licht- und Videoinstallation
Nooma Müller, Johanna Landt

24.01. – 26.01.2015, Public Viewing
Fr. 23.01.2015, 19:00 Uhr, Opening

Galerie Genscher/Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0
Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

15 JAN | 24 Fenster sind noch kein Rahmen

„Experimentalfilme, wie von ahnungslos-unschuldigen Kindern gemacht“ –Nicolaas Schmidt.

24 kleine Filme.
24 Etüden.
24 Blicke aus dem Fenster.

Björn Last zeigt seine Filme:
Etüde in 1440 x 1080
Etüde in 1440 x 1080 II
Etüde in 1440 x 1080 III
Etüde in 1440 x 1080 IV
Etüde in 1440 x 1080 V
Etüde in 1440 x 1080 VI
Etüde in 1440 x 1080 VII
Etüde in 1440 x 1080 VIII
Etüde in 1440 x 1080 IX
Etüde in 1440 x 1080 X
Etüde in 1440 x 1080 XI
Etüde in 1440 x 1080 XII
Etüde in 1440 x 1080 XIII
Etüde in 1440 x 1080 XIV
Etüde in 1440 x 1080 XV
Etüde in 1440 x 1080 XVI
Etüde in 1440 x 1080 XVII
Etüde in 1440 x 1080 XVIII
Etüde in 1440 x 1080 XIX
Etüde in 1440 x 1080 XX
Etüde in 1440 x 1080 XXI
Etüde in 1440 x 1080 XXII
Etüde in 1440 x 1080 XXIII
Etüde in 1440 x 1080 X

24 Fenster sind noch kein Rahmen
15. Januar 2015, 19 Uhr, Genscher Park

16.–20. Januar 2015, Public Screening

Galerie Genscher/Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0
Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.