AUG 29 – 30 | 08 \ 15: Eine Stadt sucht den Anschluss

Interstellares Supereventgesamtkunstwerk
Presented by Galerie Genscher

Created & Produced by
Filomeno Fusco, Hartmut Gerbsch und Björn Salzer

Cast:
Das Atom des Opas/ Mark Boombastik / Der Bürgermeister der Nacht / Der Bierbike Chor / Cyber Cats (Angela Kecinski, Stefanie Tübinger, Jonas Woltemate) / DeLorea Pontiac / Finna / Giorbino & Braga / Die Handlung / Uwe Lewitzky / Mint Mind / Misses next Match / Queen Harry, das unzertrennliche Trio / Rock & Wrestling / plaintextproduction / St. Pauli selber machen / Frank Spilker

Special Guests:
Durch die Nacht mit Siri Keil und Miguel Martinez

Video and Sound Installations in cooperation with Marko Mijatovic and Gavin Weiss

 

Unter dem Titel „08 \ 15: Eine Stadt sucht den Anschluss“ inszenieren Fusco, Gerbsch und Salzer eine mit Konzerten- und Performancebeiträgen verwobene, neun Stunden andauernde „Over the top“- Musicalrevue. Eingeladen sind mit dem Stadtteil verbundene Kulturschaffende, Aktivisten, Musiker und Performer. Dabei thematisieren die einzelnen Programmpunkte die Folgen der inflationären Entwicklung des Vergnügungsviertels aus Sicht der Anwohner. Inszenierung, Ablauf und Kulisse der
ortsbezogenen Arbeit erinnern an die Großformate kommerzieller Eventkultur – das Musikfestival, die Kunstbiennale, das Musicalspektakel und die Artistenshows.
Das von den drei Künstlern konzipierte Setting der Veranstaltung ist eine gestalterische Mischung aus Music Hall und Dombude. Die effekthascherische Ästhetik der umliegenden Unterhaltungszentren wird aufgegriffen und kulminiert mit am Ausstellungscontainer positionierten Videoeinspielungen, Soundcollagen und Performancebeiträgen in einem überbordenden „Supereventgesamtkunstwerk“.

08 \ 15
ist die Summe aller Events.
08 \ 15
ist St. Pauli von hinten und Cyber Cats von vorne.
08 \ 15
ist die erste Internationale URINALE.
08 \ 15
ist das Musical, das niemals schläft.
08 \ 15
ist der Indiemove auf speed.

 

08 \ 15: Eine Stadt sucht den Anschluss
29.08.2015, 20 Uhr – 30.08.2015, 04:15 Uhr
Created & Produced by: Filomeno Fusco, Hartmut Gerbsch und Björn Salzer

Galerie Genscher /Park
Millerntorplatz 27–48
20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen / Planten un Blomen.
Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg, der Alfred Töpfer Stiftung und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

AUG 16 | Ecke der Redner / Speakers Corner

11825647_10206320000510800_4544356631735953350_n

Empört euch!
Forum für einen Austausch über Demokratieprozesse, politische Teilnahme, Stadtentwicklung, Gemeinschaft, Glaube…

Helena Ratka
Ecke der Redner/Speakers Corner
16.08.2015, 13:30 Uhr – 18:30 Uhr

Galerie Genscher /Park
Millerntorplatz 27–48
20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen / Planten un Blomen.
Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

 

AUG 08.–14. | REIZ UND REAKTION

Cover-1
Die situative Gegebenheit erzählt aktuell von Polizeigewalt, bedingt durch Mauern, die hochgezogen wurden. »Auf diesen Reiz, der von staatlicher Macht gegeben wurde, reagieren wir und kehren ihn ins Gegenteil. Unsere Antwort ist die „Kollektive Nachbarschaftswache“«. Das Zitat von Walter Ulbricht: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.“ interpretiert das Künstlerkollektiv frei nach Joseph Beuys um und antwortet darauf mit künstlerischen Interventionen, die nur scheinbar dem gleichen Muster folgen – eine Mauer hochzuziehen. Als Reaktion auf diesen Reiz wird eine Taktik verfolgt, die eine demokratische Mündigkeit offenbart. Es entsteht damit ein unmittelbares Handeln, das mit Mitteln künstlerischer Interventionen auf die polizeiliche Strategie der Abgrenzung im öffentlichen Raum reagiert. Pamela Neuwirth

REIZ UND REAKTION
KOLLEKTIVE NACHBARSCHAFTSWACHE
09.08.–14.08.2015

Eröffnung: Sa. 08.08.2015, 21:42 UHR

Galerie Genscher /Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen / Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.