Die Galerie Genscher zeigt drei filmische Positionen die sich auf jeweils unterschiedliche Weise den Vätern der Filmemacher annähern. Durch alle Filme zieht sich als gemeinsames Motiv eine erfundene Geschichte als Beweis und Aneignung der oft als Floskel empfundenen Zuneigungsbekundung.
Im Gespräch beleuchten die Künstlerinnen Badrieh Wanli ,Serena Ferrario und Kenneth Dow ihre filmische Auseinandersetzung mit ihren Vätern, und der Rolle des fiktionalen in der Erzälung ihrer Familiengeschichte.

Beginn 20 Uhr
Einführungsgespräch ab 21 Uhr

Samstag und Sonntag
jeweils 16-19 Uhr geöffnet

Badrieh Wanli
Vaterlachen
4:58 Minuten, 2014

Serena Ferrario
thisismyfather
5:34 Minuten, 2015

Kenneth Dow
How it fell off a ship
21:51 Minuten, 2016

07.04.2017
Filmscreening
Drei Filme über drei Väter

Das Screening findet statt in Kooperation mit der Neuen Kunsthalle Stuttgart.

Mit freundlicher Empfehlung,

Dr. Park Genscher

Galerie Genscher
Marktstr. 138 /Hinterhof
https://galerie-genscher.com/
Hamburg /Karolinenviertel

U2 Messehallen | U3 Feldstraße | S21 Sternschanze

 



Mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg – BKM –


Mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg – BKM –