16.–29.12.2016
Bodypart Convention

Daphne Ahlers
Anne Cathrin Ulikowski

16.12.2016
Bodypart Convention

upcoming
Convention
for traders and buyers.

15110518_10154680034503618_3965388248359080241_o
Originally parts of a whole body,
sliced into tranches,
the parts can be thought of as a promise to pay investors
in a prescribed sequence,
based on seniority.

The tips of all fingers of both hands are brought sharply together to form a downward pointing cone. The hands are held motionless.

Bodypart Convention

Daphne Ahlers
Anne Cathrin Ulikowski

Eröffnung am
Freitag, 16.12.2016
um 19 Uhr

Galerie Genscher
Marktstr. 138 /Hinterhof
Hamburg /Karolinenviertel

U2 Messehallen | U3 Feldstraße | S21 Sternschanze

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg

10.–12.12.2016
KARENTO -STARK IM KOMMEN-

15128832_10209942131257094_2592582602204387298_o

KARENTO -STARK IM KOMMEN-
-Sina Brüggemann – Florian Huber-
10.12. – 12.12. 2016
Eröffnung: Samstag, 10.12.2016 ab 19 Uhr
Öffnungszeiten: 11.12. – 12.12.2016 von 18 bis 22 Uhr

…Der Hund ist ein Kulturtier. Ein lebendiges Artefakt, das der Mensch in zehntausendjähriger Abhängigkeit nach seinen Bedürfnissen geformt hat. Der Köter wacht, schützt, führt, sucht und findet, hilft bei der Jagd und wärmt in kalter Nacht. Er ist des Menschen bester und treuster Freund – und begnügt sich, den Kot seines Herrchens fressen zu dürfen. So verwundert es nicht, dass auch noch heute viele Stadtmenschen ein solches Tier zum Begleiter erwählen, der ihnen Quell der Freude wie emotionale Stütze ist, und in dem sie über ihre Fürsorge für ihn Bedeutung und Befriedigung finden.

Das ist egoistisch und zu tiefst irrational, denn dem Hund kann diese Ausbeutung heutzutage nicht mehr gerecht werden. Auf die Ausführung dieser Feststellung wird verzichtet, weil es nicht nur den Rahmen sprengen würde, sondern diese auch für jeden klardenkenden Menschen trivial wäre, und vor allem, weil aus dieser kognitiven Dissonanz zwischen der Liebe des Hundehalters zu seinem Tier und der gleichzeitigen Ausbeutung, ja eben Misshandlung, die ja per se aus der Haltung des Hundes resultiert, heraus, überhaupt erst das interessante Phänomen erwächst, das hier erörtert werden soll: Die moralische Überlegenheit des Hundebesitzers über den Rest der Menschheit durch das Einsetzen eine Hundekotbeutels.

Gehen sie in den Park und schauen es sich an: Diese triumphierende Lächeln, die ganze vor Stolz triefenden Körperhaltung, dieses „schaut her, ich sammel die Scheiße ein!“. Verlieren Sie sich dabei in den Details. Die ältere, etwas aufgetakelte Dame mit dem roten Beutel – und Sie wissen, was rot an einer Frau bedeutet. Den ganzen besonders Umweltbewussten, der noch über den anderen Hundehaltern steht, weil er die alten Obsttüten von zu Hause mitbringt. Der Pragmatiker nutzt die kommunale Hundekotbeutelausgabestelle am Parkeingang. Und werden Sie sich dabei bewusst: Der Hundekotbeutel ist der moralisch-vergoldete Scheißhaufen auf dem irrationalen Kackberg der Hundehaltung…. (Text: SebastianWeissgerber)

 

 

KARENTO -STARK IM KOMMEN-
-Sina Brüggemann – Florian Huber-
10.12. – 12.12. 2016
Eröffnung: Samstag, 10.12.2016 ab 19 Uhr
Öffnungszeiten: 11.12. – 12.12.2016 von 18 bis 22 Uhr

Galerie Genscher
Marktstr. 138 /Hinterhof
Hamburg /Karolinenviertel

U2 Messehallen | U3 Feldstraße | S21 Sternschanze

http://galerie-genscher.com/

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturbehörde Hamburg