Juni 20. — 28. 2015 | NELE GÜLCK / Triennale der Photogaphie Hamburg

Bildschirmfoto 2015-05-26 um 13.49.00

Nele Gülck
Wann die Winde heimwärts wehn

21. – 28. Juni 2015

Mi bis So 16 – 20 Uhr

Eröffnung: Samstag, 20. Juni 2015, 18 Uhr

Musik mit The Hairy Cowboy (Sutsche)

Die Werke der in Hamburg leben Fotografin Nele Gülck greifen ästhetische Aspekte einer „Neuen Sachlichkeit“ in der Fotografie auf und arbeiten mit einer möglichst nüchternen und objektiven Bildsprache. Zum Motiv werden dabei häufig private und alltägliche Gegenstände fremder Personen die Gülck in einer Studiosituation und meist in serieller Produktion aus ihrer ursprünglichen Identität isoliert. Verschiedene Pflanzen, Uhren, Teekannen- sammlungen, Postkarten, Stempel, Lockenwickler, Werkzeug oder gewöhnliche Küchen- utensilien werden dabei vor neutralem Hintergrund ebenso zum alleinigen Bildinhalt, wie die vergessenen oder zurückgelassenen Seekoffer, der Serie „Wann die Winde heimwärts wehn“ (2014). Gülck portraitierte hierfür vor Beginn ihrer endgültigen Versteigerung verschlossene Taschen, Koffer und Kisten, die ihre Besitzer über Jahrzehnte nicht aus ihrem Depot in der Seemannsmission in Hamburg abgeholt hatten. Die sachliche Form der Dokumentation ermöglicht dabei eine individuelle Lesart der den Dingen innewohnenden Geschichten, ohne dass diese von außen künstlich und eindeutig aufoktroyiert werden müssten. In Abwesenheit der Personen erzählen ihre Sachen von ihnen.

Die serienhafte Auseinandersetzung produziert dabei gleichzeitig eine Art Bildatlas, der die Dinge fortlaufend und im Hinblick auf ihre Allgemeingültigkeit und Interferenzen untersucht.

Rosa Windt

 

http://www.neleguelck.de/

https://www.facebook.com/events/360347984153822/

 

Galerie Genscher/Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

JUN 11, 18:00h | HEY YOU Michaela Schweighofer feat. Ida Lennartsson

12. – 14.06.2015
HEY YOU
Michaela Schweighofer feat. Ida Lennartsson

What_I_have_and what you get

Eröffnung:
11.06.2015, 19:00 Uhr

Hey you,
you sexy selves,
you rainy beauties,
you radiant bodies,
you stunning brute,
you beauteous beings,
you gorgeous gamblers,
you charming characters,
you delightful creatures,
you stunning brute,
you lovely losers,
you foxy ladies,

hey you,
you looker,

I was meant to date the captain of the first football team,
I was going to be on a romantic excursion every Thursday night,
I was destined to be collecting those boyfriends and girlfriends.

I was bound to be here with you.

www.michaelaschweighofer.com
www.idalennartsson.com
www.galerie-genscher.com

HEY YOU
Michaela Schweighofer
featuring Ida Lennartsson

@ Galerie Genscher

Galerie Genscher /Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen / Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.

Juni 04. — 07. 2015 | Malte Urbschat COUCHING

COUCHING

Malte Urbschat
COUCHING

05.–07.06.2015
täglich von 19:00 – 00:00 Uhr
sunday maybe

Eröffnung:
04.06.2015, 19:00 Uhr

Programm:
DO 4.6.: DUO HIPPIE PIPIS ab 21:00 Uhr
FR 5.6. : STRUCK & WEHRMANN ab 22:00 Uhr
SA 6.6. : BLOCK BARLEY & WILLIE IDOL ab 21 Uhr

Thirty dirty birds sittin‘ on a curb
Chirpin‘ and burpin‘ and eatin‘ dirty earthworms
Along comes Herbie from thirty-third and third
Saw the thirty dirty birds sittin‘ on a curb
Chirpin‘ and burpin‘ and eatin‘ dirty earthworms
Boy, was he disturbed

RHCP

http://galerie-genscher.com/2015/06/jun-04-07-malte-urbschat-couching/

Galerie Genscher/Park, Millerntorplatz 27–48, 20359 Hamburg (U3 St. Pauli) am südlichen Eingang zu den Großen Wallanlagen/Planten un Blomen.

Link zum Lageplan hier -> http://bit.ly/1ubxxr0

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturbehörde Hamburg und Hanse Repair, in Kooperation mit “Planten un Blomen”.