zeigt über einen Zeitraum von 2–3 Tagen eine Rauminstallation, die mit Beiträgen von weiteren eingeladenen Künstler*Innen zu einer Plattform für Interaktionen wachsen soll.


Der Titel Tiebreak ist ein aus dem Tennis entliehener Begriff und bezeichnet ein unentschiedenen Punktestand bzw. Gleichstand im Spielverlauf, der mit dem folgenden Ball entschieden wird.


Tiebreak dient als Script für eine künstlerische Korrespondenz.
Die Liste der Künstler*Innen wächst während der Ausstellung und wird vor Ort bekanntgegeben.

„Tiebreak“ Malte Urbschat 25.09.–01.10.2020 Opening: Do. 24.09.2020, 19 Uhr Galerie Genscher Marktstraße 138 / Hinterhof Hamburg / Karolinenviertel U2 Messehallen | U3 Feldstraße | S21 Sternschanze


Mit freundlicher Unterstützung der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.